vom 3. April bis 16. Oktober 2022

Schloss Fürstenstein – Eine Perle in Niederschlesien

Das drittgrößte Schloss Polens ist für seine bewegte Geschichte bekannt. Es wechselte oft seine Besitzer und gehörte unterschiedlichen Staaten an. Über 400 Jahre besaß die Familie von Hochberg, die aus Sachsen stammte, dieses Schloss. So war Fürstenstein unter anderem Wohnsitz der Daisy Hochberg von Pless (1873–1943) und ihres Gatten Hans Heinrich XV. (1891– 1941). Zu bekannten Schlossgästen gehörte in dieser Zeit europäischer Hochadel und Politiker.

 

vom 6. November 2022 bis 16. April 2023

Mit anderem Blick. Die Dresdner Jahre J.I. Kraszewskis

Der polnische Schriftsteller beschreibt anschaulich in einigen Werken, das Leben in seiner zweiten Heimat – in Dresden. Besonders bildhaft spiegelt er in den Reiseblättern (1858–1864) und den Dresdner Abenden (1866) den Charakter der Stadt und seiner Bewohner wider. In der Sonderausstellung wird zu einem Perspektivwechsel eingeladen. Anlass dazu bietet der 210. Geburtstag des Autors der bekannten Sachsentrilogie.



Nach oben Hauptmenu Inhalt

© 2011 Stadtmuseum Dresden